Mittwoch, 25. Oktober 2017

Traktor Belarus MTS 80 im Modell Maßstab 1 : 35 von Balaton Modell





Heute mal etwas ganz anderes als gewohnt von mir in diesem Blog:
das Modell des Traktor Belarus MTS 80, entstanden aus einem Resin + Messingätzteile Bausatz von Balaton Modell im Maßstab 1 : 35!

An diesem Weißrussen - Trekker im großen Modellmaßstab komme ich einfach nicht vorbei, so habe ich mir nun völlig unterm Zwang der Sucht einen solchen Bausatz vorbestellt, da er zur Zeit leider werksseitig ausverkauft ist.
Lieferbar ist er wieder dann etwas verbessert so meine direkten Informationen, in der 49. KW 2017 für knapp 60 €.

... übrigens so meine Information, soll dann sein 4 x 4 Bruder der MTS 82 ebenfalls im Maßstab 1 : 35 auch wieder lieferbar sein.


Copyright by Balaton Modell mit freundlicher Genehmigung

Die kompletten Bauteile für dieses Modell sind relativ übersichtlich und sauber in Resin gegossen, wie es die folgende Abbildung vermuten läßt.

Sonntag, 22. Oktober 2017

AK Interaktive und das neue feine Klebemittel für Erde, Sand, Steinchen ...





Vor ein paar Wochen hatte ich mir ein paar Aufhübsch - Mittelchen von AK Interaktive im Ebay Shop vom lieben Kollegen Marco *Bergswerk* besorgt.
Darunter befand sich auch eine bis dato mir völlig unbekannte nach glasklarem Wasser ausschauende Tinktur mit der Bezeichnung "Gravel & Sand Fixer".

Nun gut, Sand und Steine kann man fast unsichtbar auch mit gutem mattem Klarlack auf zB. Enamel Basis haltbar fixieren - aber eben nur FAST unsichtbar! Es bleiben immer etwas sichtbare Rückstände des Lackes auf der Oberfläche der Sande, Steine etc. haften, auch wenn man die zu behandelnde Fläche mit dem Lack bestreicht und in Folge den Sand auf diese Fläche rieseln läßt. Der Kappilarwirkung sei Dank!
So muß eigentlich immer, so man ein optimales Ergebnis erzielen möchte, mit etwas Farbe schlußendlich doch die Lackspuren ausgeglichen / vertuscht werden. Aber auch die allgemeine Klebekraft der Lacke selbst läßt oftmals sehr zu wünschen übrig!

Was soll nun aber an dem neuen Mittelchen "Gravel & Sand Fixer" von AK Interaktive im positiven Sinne anders sein?
So einiges liebe Kollegen, so einiges!!

Das Hauptaugenmerk liegt auf ein im abgetrockneten Zustand absolut nicht sichtbarem Rückstand des Mittel auf den zu klebenden Stoffen. Zudem hält es nicht nur Sande etc. sondern auch Steinchen sehr fest und auch wichtig, es dunkelt die Sande usw. nicht nach.
Die Verarbeitung ist so etwas von einfach indem der Sand, die Steine usw. auf die gewünschten Stellen drapiert und mit der Flüssigkeit mäßig ohne berühren getränkt werden.
Nach ca. 30 Minuten ist die Sache schon gelaufen, völlig unsichtbar matt oder leicht seidenmatt getrocknet sind die Stoffe fest fixiert. Dabei wird eine schon mit Farben behandelte Oberfläche beim kleben nicht angriffen oder im Farbton verfälscht!



Erste Experimente am Objekt stellt das "versanden" eines Stück Straßenrinne inklusive Gully auf der neuen alten Fabrikstraße dar.
Auch hier: Sand / feiner Kies wie gewünscht in der Rinne ausgelegt, Gravel & Sand Fixer mittels einem Zahnstocher tröpfchenweise berührungsfrei durchtränkt, trocknen lassen und fertig ist die versandete Straßenrinne.

Wenig Mittel zum kleben aufgetragen stellt sich das getrocknete Ergebnis leicht seidenmatt dar, mit etwas mehr des Guten in Richtung absolut Matt. 

Mittwoch, 18. Oktober 2017

ESPEWE / Modelltec / SES LKW W 50 LA *schick aufmotzen*





Nachdem ich den Bausatz für ein Culemeyer Modell von Hauler hier im Blog "in der Mache" habe und mir nach einigen eifrigen Gedanken noch zusätzlich ein paar Messingguß - Bauteile aus dem Straßenroller Programm von Weinert Modellbau direkt telefonisch bei Frau Weinert bestellte - soll heißen einen MS - Gußbaum aus einem Komplettbausatz einzeln heraus gepickt - habe ich mich ein wenig in meinem über die Jahre stark gewachsenen W 50 Fotoarchiv umgeschaut, um ein interessantes Vorbild zum Umbau meines ersten ex DDR LKW Modell in 1 : 87 auszuwählen.
Hängen geblieben bin ich an einem mir bekannten noch heute zugelassenen LA / F  mit Güllekessel, der nicht zur Show wie heute viele seiner Artgenossen dient, sondern noch ziemlich wacker und störungsfrei seinen fast täglich gestellten Aufgaben nicht nur in der Landwirtschaft sehr gerecht wird.
Zudem war er zum Zeitpunkt der Aufnahmen in vielen Baugruppen fachgerecht frisch überholt worden, was noch für eine weitere lange Einsatzbereitschaft sprechen dürfte.



Diesen W 50 LA / F Güllekessel mit Niederdruckquerschnitt (Ballon) Reifen hatte ich im September 2013 in Dessau mit meinem treuen noch heute im Einsatz befindlichen Handy Nokia N 95 in weit über 100 Aufnahmen dokumentiert.
So konnte ich nochmals viele Details von der Technik auch "unten herum" auf die Festplatte bannen.

Sonntag, 15. Oktober 2017

Ein sehr angenehmer MoBa Erlebnistag im *Feldmann* Hadmersleben




Wer und Was ist den meine Güte der *Feldmann* in Hadmersleben > Bördekreis > Sachsen-Anhalt?

Kennt ihr nicht?
Das dürfte dann aber zumindest für Freunde der regionalen Eisenbahn in Vorbild und Modell eine zumindest mittelschwere Bildungslücke sein ...
Um nun jene Lücke zu schließen, sollte man dem Verein der Eisenbahnfreunde Hardmersleben e.V.  einen Besuch abstatten und sich in einem wahrlich weit über 100 Jahre altem neuzeitlich noch fast unberührten Ambiente eines ehemaligen Getreidespeicher (inklusive altem Speicherduft!!) die regionale Eisenbahngeschichte, die Geschichte der ehemaligen Zuckerfabrik Hadmersleben nebst vielen originalen Exponaten und der in Sachsen-Anhalt größten LGB Gartenbahn - oder nennt sie sich in diesem Falle LGB Feldmann Speicher Bahn? - zu Gemüte zu führen.
Sehr empfehlenswert ist danach noch ein oder auch zwei ... Tassen Kaffee mit hausgebackenem Kuchen verabreicht im sehr originellen Vereinsraum zu verkonsumieren, wobei interessante Gespräche mit den Vereinsmitgliedern in wohltuend familiärer Atmosphäre nicht lange auf sich warten lassen.

Der Besuch bei euch im Speicher Feldmann, lieber Erhard Horn nebst Frau, Freunden und Freundinnen, war ein schönes Erlebnis und wir sind uns sicher, beim nächsten eurer öffentlichen Events wieder auf der Feldmann - Matte zu stehen.
Danke!

Sollte jetzt dem einen oder anderen Leser des Blog nun etwas bekannt vorkommen, - ja die von mir ua. hier im Blog in Wort und Bild vorgestellten feinen Bördeland - Module in H0 sind auch im Feldmann Hadmersleben zu Hause.



Der alte Speicher Feldmann, Domizil des regionalen Museum für Eisenbahngeschichte der Eisenbahnfreunde Hadmersleben e.V.

Sollen im folgenden noch ein paar fotografische Eindrücke vom gestrigen Besuch in Hadmersleben folgen.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

DR Epoche IV im Mai 1990 - BRAWA 108 036-5 wird in Dienst gestellt





Mit einer kleinen Sünde bei dem Erwerb eines Werkfrischen Konvolut BRAWA Modelle in der DR Epoche IV begann der Monat Oktober in diesem Jahr diesbezüglich sehr angenehm.

Eine Diesellokomotive der BR 108 Digital mit ESU Sound nebst dreier Kesselwagen und einem Gw Oppeln mit Bremserbühne ist nun mein privater Bestand an Modellen der Epoche IV DR auf lange Zeit ausreichend bestückt.



Abgesehen hatte ich es im Grunde anfänglich nur auf diese 108 036-5, die beim Vorbild umgebaut und modernisiert aus der ehemaligen V 100.4 / BR 111 - ex 111 036-0 DR - im Mai 1990 das RAW in Stendal verließ und ihre neue Heimat dem Bw Halle / G zugeteilt wurde.

Viele weitere Informationen und Bilder zur Vorbild 108 036-5 erhält man auf der Hp V 100 Online.

... übrigens habe ich absichtlich ua. mit dem schief stehenden halben Gleistor den "beschleunigten" Zerfall der DR - Republik Anfang des Jahres 1990 darstellen wollen ... was wohl leidvoll einer Sicht einiger Altbundesbürger auf ihre heutige eigene Lage vor ihren Haustüren kausalisiert.
Die letzte Rache des Politbüro macht es, nun demokratisch, auch weiterhin möglich!

Sonntag, 8. Oktober 2017

Einladung zur Dessauer Modellbahnausstellung am 28. + 29. Oktober 2017





Der Arbeitskreis Modelleisenbahn Dessau e.V. lädt zu seiner diesjährigen Modellbahnausstellung am letzten Wochenende im Oktober 2017 in die Vereinsräume Askanische Straße 152 in 06842 Dessau sehr herzlich jeden interessierten Mitbürger / in ein.

Persönlich für mich mindestens ein großes Highlight dieser kommenden Ausstellung stellt die - dankenswerter Weise!! - ""nochmalige"" 👌 Präsentation der wunderbaren H0 Anlage *Flinsberger Kleinbahn* des Dessauer Kollegen Jan Kotzanek dar, jene Anlage zur diesjährigen MoBa - Ausstellung im vergangenen Februar in Magdeburg dank ihres nicht zuletzt überzeugenden sehr fein ausgeführten Konzeptes und diverser zum Teil exotischer Eigenbau / Umbau Lokomotiven und Wagen ein sehr starkes Besuchermagnet darstellte.
Diese Anlage soll leider, so lautet es aus dem Arbeitskreis, nur EINMALIG in Dessau zu sehen sein!!

Wer sich nochmals oder auch ganz Neu mit der H0 Anlage der Flinsberger Kleinbahn vertraut machen möchte, der schaue sich in diesem Blog den Bericht zu dieser Anlage in Wort und vieler Bilder unter diesem Link an.


Die Flinsberger Kleinbahn, aufgenommen zur MoBa Ausstellung Februar 2017 in Magdeburg

Des weiteren werden Anlagen der Nenngrößen TT, H0e und Feldbahn H0f vor Ort sein, nebst einigen ausgewählten Segmentteilen aus dem großen Gesamtkonzept der 1 : 87 Nachbildung der ehemaligen Dessau - Wörlitzer Eisenbahn (DWE), die wohl geschuldet ihres mittlerweile extrem großen Gesamtumfanges hier zum ersten Mal in den Vereinsräumen zu besichtigen sein werden.
Man darf in diesem Jahr berechtigt der kommenden Ausstellung des Dessauer Arbeitskreis mit sehr großer Spannung und Freude entgegen harren!

Apropos Dessau - Wörlitzer Eisenbahn:
Vielleicht könnte der liebe Kollege Schienen(ver)bieger im Vorab der Ausstellung hier kurz ein paar spezielle Andeutungen über die zum Einsatz kommenden Segmente machen ...

Dienstag, 3. Oktober 2017

Die H0 Pur Gleiswanne für Kesselwagen - endlich fertig gestellt zum Einbau





Ein weiteres meiner Langzeitprojekte nähert sich seinem Abschluß - die Gleiswanne für Kesselwagen der Füll- und Entladestelle im H0 Pur Standard eines für die nächsten Jahre geplanten kleinen Industrie Betriebsdiorama.

Die Gleiswanne zum Einbau soweit fertig, kann nun als nächster Schritt das Stück H0 Pur Gleis auf Eichenechtholz Schwelle bis zur noch in Umbau und Verfeinerung befindlichen B & K Wagendrehscheibe in Angriff genommen werden. Ebenso ein weiteres Stück Gleis zum Prellbock, an dem der Wanne folgenden Gleisabschluß stehend.
Dieses Stück Gleis soll zudem im Straßenplanum eingepflastert liegen, für diesen wenn auch relativ kurzen Bereich benötigte "richtige Rillenschienen" in H0 Pur liegen nun erste vielversprechende Experimente vor. Davon demnächst mehr.



Die beiden Schienen werden erst nach dem kompletten Einbau des Modell ihre betriebsgerechte Patina erhalten, so auch einige letzte Farbtupfer zur Anpassung der Optik an die Umgebung für die Gleiswanne selbst.

Einige weitere im folgenden zu sehende Aufnahmen zeigen die Wanne in verschiedenen Perspektiven aufgenommen.